Als er kam

Als er kam, hatte ich Angst, ihn zu mir reinzulassen
Photo by Eugenia Senik

Als er kam, hatte ich Angst, ihn zu mir reinzulassen,
Als wäre er irgendeine Cholera oder Pest.
Aber er hat den ganzen Raum mit sich erfüllt.
Ich habe alle Fenster und Türe zugemacht, um nicht seinen Hauch einzuatmen,Um nicht seinen Geist zu spüren.
Ich hatte Angst, dass er in mich eindringt
Und mich von innen zerstört.
Er hat sich jedoch als allgegenwärtig erwiesen.
Weil er Krieg ist.
Und er ist doch in mich gedrungen.
Er hat mich in der Brust getroffen.
Er hat mich zerstört.
Es gibt nicht mehr die, die Angst vor ihm hatte.
Sich bemühend mich zu töten,
Hat er stattdessen meine Angst getötet.

21.03.15


Translated by Oksana Karpa

Original text

Comment section

Залишити відповідь

Ваша e-mail адреса не оприлюднюватиметься. Обов’язкові поля позначені *

Цей сайт використовує Akismet для зменшення спаму. Дізнайтеся, як обробляються ваші дані коментарів.

arrow-pointing-downcaret-down